Schlagwort-Archiv: M

Maltesisch

Auch, wenn Malta ein relativ kleines Land der Europäischen Union (EU) darstellt, ist Maltesisch eine der offiziell anerkannten 24 Amtssprachen. Was die Verbreitung angeht, so wird die maltesische Sprache hauptsächlich in Malte gesprochen. Statistiker gehen davon aus, dass etwa 330.000 Menschen auf der Welt gibt, die des Maltesischen mächtig sind. Die maltesische Sprache entstammt der Familie der afroasiatischen Sprachen. Auch die semitischen Sprachen haben das heutige Maltesisch beeinflusst. Als Amtssprache wird Maltesisch in Malta sowie in der EU anerkannt.

Die Ursprünge der maltesischen Sprache

Die Ursprünge des Maltesischen sind in der arabischen Welt zu suchen. So ging das heutige maltesisch unter anderem aus dem arabischen Dialekt Maghrebinisch vor. Maltesisch stellt zudem die einzige autochthone semtische Sprache Europas dar. Außerdem ist die maltesische Sprache die einzige semitische Sprache auf der Welt, in welcher lateinische Buchstaben zum Einsatz kommen. Hatte Maltesisch in seiner Ursprungszeit viel mit arabischen Sprachen gemeinsam, hat sich mittlerweile in Bezug auf Syntax und Phonologie eine ganz eigene Sprache entwickelt, die heute nicht mehr mit den arabischen Sprachen und Dialekten verglichen werden kann. In der frühen Neuzeit hat sich der maltesische Wortschatz einem Wandel unterzogen. Er wurde von anderen Sprachen Europas beeinflusst, was auch heute noch erkennbar ist. Unser Übersetzungsbüro weiss hierbei sämtliche Feinheiten herauszuarbeiten.

Beispiele für derartige Einflüsse sind die italienische und die englische Sprache. Dennoch sind die arabischen Wurzeln nicht ganz aus dem Wortschatz der Malteser verschwunden. Viele Begriffe wurden überliefert und sind auch heute noch ein Teil des Vokabulars.