Schlagwort-Archiv: G

Griechisch

Die Ursprünge der griechischen Sprache reichen weit in die Geschichte der Welt zurück. Sie ist ebenso alt, wie die griechische Mythologie. Zu einer der 24 Amtssprachen der Europäischen Union (EU) wurde sie aber erst nach dem Beitritt Griechenlands im 20. Jahrhundert zur EU.

Der Ursprung der griechischen Sprache

Wie viele andere europäische Amtssprachen hat die griechische Sprache ihren Ursprung in den indogermanischen Sprachen. Über den genauen Ursprung sind sich Wissenschaftler jedoch nicht ganz einig. Irgendwann hat sich die griechische Sprache von den ursprünglichen indogermanischen Sprachen abgegrenzt. Dies geschah wahrscheinlich durch die Einwanderung verschiedener Völker. Auch gibt es Wissenschaftler, die einen Zusammenhang mit der minoischen Sprache, die seinerzeit auf Kreta gesprochen wurde, annehmen. Die griechische Sprache entwickelte sich im Laufe der Geschichte stetig weiter. Heute gibt es nur noch wenige Begriffe, die an die Ursprünge erinnern. So prägten das klassische, das hellenistische Zeitalter, oder die Neuzeit die Veränderungen der griechischen Sprache stark. Hauptaugenmerk unserer Übersetzungsagentur liegt hierbei natürlich in der Übersetzung des Neugriechischen.

Verwandtschaft von Griechisch mit anderen Sprachen

Auch, wenn Griechisch aus der indogermanischen Sprachfamilie stammt, ist sie auch mit anderen Sprachen aus anderen Sprachfamilien verwandt. In der Zeit der Antike, so wird angenommen, hat sich die griechische Sprache stark der makedonischen geähnelt. Aufgrund der Sprachstruktur kommen als Verwandte der griechischen Sprache auch armenisch und albanisch infrage.

Griechisch und seine Bedeutung auf Europa

Die Entwicklung der griechischen Sprache hat auf die Entwicklung Europas einen großen Einfluss genommen. So ist das griechische Alphabet maßgeblich für die Schaffung des lateinischen und des kyrillischen Alphabetes verantwortlich. Der griechische Spracheinfluss zieht sich durch die Jahrhunderte der Geschichte. Griechisch, was schon fast in Vergessenheit geraten war, wurde nach dem Fall Konstantinopels wieder entdeckt. Auch das Neue Testament war ursprünglich in hellenistischem Griechisch geschrieben.